Hornbach, Start und Ziel der Radreise ums Paminaland

Klostergarten Hornbach
Klostergarten Hornbach

Das Klosterstädtchen Hornbach im äußersten Südwesten von Rheinland-Pfalz ist Start und Zielort meiner geplanten Bloggerreise rund ums Paminaland. Zwar liegt die kleine Stadt, deren Kloster einst der Heilige Pirminius gründete und in der man auch sein Grab findet, etwas außerhalb des Paminaraums, aber der Hornbach-Fleckenstein-Radweg als Teil des weit verzweigten Radwegenetzes im Paminaland beginnt in Hornbach (somit wird er auch der letzte der zu bereisenden Radwege sein, denn die Wegstrecke führt mich zunächst nach Westen).

Pirminiusgrab Hornbach. drei sakrale Wandreliefs vor einer abgestuften Vertiefung
Pirminiusgrab Hornbach

Meine Bloggerreise soll mich im März 2018 entgegen dem Uhrzeigersinn möglichst nahe bei den Grenzen des künstlich geschaffenen Paminalandes und möglichst auf Radwegen führen. In einer Karte, die Sie im Widget rechts dieses Artikels sehen können, habe ich die Route skizziert. (In der Smartphone-Ansicht und auf kleinen Ausgabegeräten ist die Karte weiter unten zu finden).

Auf geht’s zum Saar-Kohlekanal, der Radelautobahn nach Süden

Hornbacher Elle eingemeißelt in die Klostermauer. Weiße linien in rotem Sandstein.
Hornbacher Elle eingemeißelt in die Klostermauer

Von Hornbach führt das Radelabenteuer über ruhige Landstraßen nach Westen ins Bliestal und nach wenigen tausend Hornbacher Ellen beginnt schon der Saar-Kohlekanal als erster Kandidat der zu erforschenden Radwege des Paminalands. Die Gegend zwischen Saargemünd, französisch Sarreguemines, Saar-Union und Saverne (deutsch Zabern) wird auch das „Krumme Elsass“ genannt. Ein Zipfel Elsass, der nach Lothringen hineinragt. Im Gegenzug könnte man von dem Zipfel Lothringen, der um  das Städtchen Bitche ins Elsass hineinmündet auch vom ‚Krummen Lothringen‘ sprechen :-).

Wie auch immer. Ab März 2018 werde ich vor Ort erforschen, wo genau die Grenzen liegen und wer wie was nennt. Ich freue mich darauf. Kommen Sie mit, hier im Blog.

Ihr Jürgen Rinck (Irgendlink)

Eine Antwort auf „Hornbach, Start und Ziel der Radreise ums Paminaland“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.