Tag 6 im Rückblick | #paminablog

Nach einer Nacht im Gasthaus radelt Irgendlink heute weiter Richtung Pforzheim, um den Enztalradweg zu erkunden. Von der gestrigen Bergtour noch erschöpft, ist er froh, dass die Radwege hier wieder besser ausgebaut und beschildert sind. Für eine Weile folgt er anschließend dem Heidelberg-Schwarzwald-Bodensee-Radweg Richtung Norden. Und ja, auch heute geht es hügelig weiter – diesmal aber eher abwärts.

In Östringen hat er für diese Nacht sein Zeltlager aufgeschlagen.

Das heutige Wegstück könnt ihr hier gucken.

+++

Die folgenden Bildkommentare sind von Irgendlink:

Aus der Bilderserie ‚Du kommst hier nicht rein‘, die ich seit einigen Jahren pflege, hier ein eher humoriges Motiv. Die Tür des Seitenflügels des Gasthofs Linde in Dobel.

Wegen der gestrigen harten Etappe auf Forstwegen bis auf fast 1000 Meter hinauf (die Info zur Höhe gab mir der Wirt der Linde), scheue ich den Radweg, der sich westlich der Landstraße schlängelt und fahre stattdessen auf wenig befahrenen Straßen Richtung Neuenbürg an der Enz. Diese Variante ist durchaus okay. Ich empfehle jedoch denjenigen, die Paminaland im Uhrzeigersinn erfahren, die Radwege zu nehmen, da es am Abschnitt Enztal-Dobel ohnehin bergauf geht. Im Bild Kirche in Dennach.

In Neuenbürg hat man eine Hauswand mit einem großen roten Herz bemalt.

Ein Schild, das vielleicht von Umweltaktivisten aufgehängt wurde, weist aufs 14.000 km von Pforzheim entfernte Weddelmeer in der Antarktis hin.

Karl-Henning Seemann schuf diese ‚Männliche Figur‘, die seit 1986 die Fußgängerzone in Pforzheim ziert. Das Kunstwerk wurde durch Spenden finanziert.

Brettern mit seinen wundervollen Fachwerkhäusern ist unbedingt sehenswert. Hier ein Panorama aus dem Zentrum.

Unweit des Bahnhofs Brettern steht vor einer Baufirma diese alte Straßenwalze.

Ortsausgangs Brettern gibt es eine Vorstadt-Sparkassenfiliale mit sehr charmanter Holzfassade.

+++

Liebe Grüße aus der Homebase
Eure Sofasophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.